Himmel und Hölle

Ein frommer Mensch bat Gott einmal einen Blick in den Himmel und einen Blick in die Hölle tun zu dürfen, denn er wollte den Unterschied verstehen. Gott gewährte ihm die Bitte.

Er führte ihn eines Nachts in einen großen Raum. Darin stand in der Mitte ein großer Tisch gedeckt mit den herrlichsten Speisen. Rundum in einigem Abstand saßen Menschen, die lange Löffel hatten. Verzweifelt versuchten sie etwas von dem Essen für sich zu ergattern, doch es konnte ihnen nicht gelingen. Denn die Löffel waren so lang, dass Sie zwar die Speisen auf dem Tisch errreichen, sie dann aber nicht in ihren Mund führen konnten.

Der fromme Mensch wunderte sich. Was ist das hier, fragte er? Das ist die Hölle, sprach Gott, doch nun will ich dich in den Himmel schauen lassen.

Er führte den frommen Menschen in einen anderen Raum. Der stutzte. Auch hier stand ein Tisch mit herrlichen Speisen. Auch hier saßen Menschen im Abstand um den Tisch mit langen Löffeln. Auch Sie konnten mit den Löffeln die Speisen auf dem Tisch erreichen, sie aber nicht zu ihrem eigenen Mund führen. Und dennoch sahen sie gut genährt aus und es ging fröhlich zu. Denn im Unterschied zu den Menschen, die sich ihre eigene Hölle bereiteten, haben Sie sich die Speisen mit den langen Löffeln gegenseitig gereicht.

[Ursprung unbekannt]