Wer nichts zu verbergen hat, …

Augenpaar… hat nichts zu befürchten!

Richtig, das ist ein sehr dummer Spruch. Allerdings kommt er besonders gern von denen, die das nun, wenn es um Höcke geht, plötzlich ganz anders sehen.

Bei Heise gibt es einen sehr guten, lesenswerten Artikel zur Höcke-Aktion des Zentrums für politische Schönheit (ZPS), der schön die Verlogenheit um das Thema Überwachung thematisiert:

Protest gegen Höcke: Endlich reden alle von Überwachung

Während die anlasslose Überwachung aller Bürger immer weiter voranschreitet, löst ausgerechnet die vom Zentrum für politische Schönheit behauptete Überwachung von Deutschlands bekanntestem Rechtsradikalen Proteststürme aus. Hier hängt etwas gewaltig schief.

Wo blieb der Aufschrei derjenigen, die jetzt schreien, als das Auslesen von Handys und Datenträgern von Geflüchteten Standard wurde, wo blieb er bei der anlasslosen Aufzeichnung / Vorratsdatenspeicherung, bei den Unmengen Überwachungskameras auf Bahnhöfen, öffentlichen Plätzen etc., Gesichtserkennung, massenhaften Funkzellenabfragen, Speicherung von unseren Flugbewegungen, Überwachung und Aufzeichnung internationaler Datenverkehre, der staatlichen Aufrüstung mit Trojanern, um Verschlüsselung zu umgehen usw. usf.?

Und dann kommt das ZPS mit dieser, meiner Meinung nach, genialen und einfach geilen 😉 Aktion! Chapeau! Weiter so!