Ölbachtal & Augustdorfer Dünenfeld

Nachdem ich heute jede Menge öden Behördenkram erledigen musste, habe ich mir einen kleinen Spaziergang durchs Ölbachtal und Augustdorfer Dünenfeld mit blökenden Schafen und jede Menge Gezwitscher gegönnt. Also kurz mal durch die Prärie hinterm Haus 😉 Hatte als Knippse nur das Handy dabei, aber sind trotzdem ein paar ganz nette Bilder geworden 😉 Es ist wirklich wunderschön da! Ein bisschen Geräuschkulisse habe ich auch für euch eingefangen:

Etwas leise und kurz, die blökenden Schafe sind leider nicht mit drauf, sonst hätte man den Rest gar nicht mehr gehört 😉

Wer die Bilder gern etwas größer hätte, findet sie >>hier<<

Mein kleiner grüner Kaktus blüht

Es folgt Teil 2 meiner kleinen Kaktus-Geschichte – für alle, die wissen möchten, wie es weiter ging 😉

So sah er am 2.6. aus:

Kaktusblüte am 2.6.

Am 3.6.:

Kaktusblüte am 3.6.

Und am 4.6., tief nachts, tut sich was:

Kaktusblüte am 4.6.

Und ganz früh morgens erstrahlt sie dann in ihrer vollen Pracht!

Kaktusblüte am 4.6.

Kaktusblüte am 4.6.

So ein kleiner Kaktus und solch eine tolle Riesenblüte! Und die Pracht währt nur eine Nacht und einen halben Tag, mittags schloss sich die Blüte … Das war’s. Welch eine schöne Vorstellung, welch ein Aufwand! 🙂

Und damit dürfte nun auch sicher sein: Es ist ein Echinopsis subdenudata.

Ja, liebe Leute, die ihr diesen kleinen Kugelkerl auf dem Kompost entsorgtet, ihr hättet nur ein paar Tage warten müssen. Das habt ihr nun verpasst! 😉

P.S. Puh, ist das warm hier draußen! Schon klar, warum wir Kugeln nachts aufblühen! 😉 Auch mit Füßen im Teich muss der Läppi nun zu, der heizt ja noch zusätzlich 😉

Mein kleiner grüner Kaktus

Wenn man in Lippe im Wald spazieren geht, rechnet man mit einigem, aber eher nicht damit, Kakteen zu finden. 😉 Vor ca. 2 Wochen passierte mir aber genau das: Fast ganz unter einem wilden Grünabfallberg verborgen lurkte da was Stachliges heraus… Heroisch den Stacheln trotzend grub ich vier, nicht wirklich glücklich aussehende, Kakteen aus. In meine Regenjacke gewickelt gelangten sie deutlich trockeneren Fußes zu mir nach Haus als ich, dafür hatte ich mir dann die Dusche gespart 😉 Und war, obwohl ich mir für die Rettungsaktion Werkzeug aus ein paar Ästen gebastelt hatte, noch einige Zeit mit der Stachelentfernung aus meinen Fingern beschäftigt … 😉

Kakteenfund

Beim Einpflanzen zu Hause fiel mir an dem Kugelkaktus ein kleiner, haariger, trockener "Knubbel" auf, den ich erst entfernen wollte, dann hielt mich aber doch irgendwie irgendwas davon ab.

Und heute beim Gießen dann die Überraschung! Der Knubbel hat einen ordentlichen Schuss in die Länge getan, es tut sich was… 😉

Haarige Blüte - Klicken für Originalgröße

Sieht ganz so aus, als wächst da eine schwarzhaarige Blüte heran 😉 Ich vermute mal, das kugelige Etwas (das ich beim Herausfischen aus dem Grünabfall sehr lobte, da es das unstacheligste Exemplar der vier war) ist ein Echinopsis subdenudata? Kann mir da jemand weiter helfen? Auch bei den anderen drei? Vielleicht wird es ja klarer, wenn die Blüte voll da ist.

Und so etwas Schönes werfen Leute weg …

Daisy’s Winterwonderland

Endlich richtig Winter hier! So darf das jetzt jedes Jahr kommen! Dann sind Yetis wie ich so richtig rundum zufrieden 😉

Eiszapfenwindspiel

Eiszapfenwindspiel

Hungriger Besuch

Hungriger Besuch 😉

 

Mehr Bilder vom Oerlinghauser Winterwonderland, das Tief Daisy gerade kunstvoll mit ordentlich Wind und viel weiterem Schnee vervollkommnet, findet ihr >> hier.

Ach ja, war so viel los, habe ich ja ganz vergessen: Alles Gute für 2010 wünsche ich euch! Ich prophezeie mal ein schönes Jahr! 😉