Trick or Treat: Happy Halloween!

halloween

Halloween ist ein altes, astronomisch bedeutsames Fest. Schon im 5. Jahrhundert v. Chr. wurde der Tag der Halbzeit zwischen Herbst- Tagundnachtgleiche und Wintersonnenwende gefeiert.

Das Pendant im Frühling ist die Walpurgisnacht, der Tanz in den Mai bzw. das keltische Beltane.

Nach keltischer Überzeugung ist an diesem Tag der Schleier zwischen Dies- und Jenseits besonders dünn, es den Geistern der Toten möglich, Kontakt mit den Lebenden aufzunehmen. Und damit dabei die bösen Geister unter ihnen nicht auf dumme Gedanken kommen, versucht man ihnen einen gehörigen Schrecken einzujagen und sie so zu vertreiben 😉

Überlebt hatte das keltische Fest unter christlichem Einfluss ursprünglich nur in Irland, von wo es mit den vielen irischen Auswanderern nach Amerika gelangte. Dass wir es heute noch feiern, verdanken wir also der berühmtberüchtigten Sturheit der Iren, die sich so manche alte, vorchristliche Tradition einfach nicht austreiben lassen wollten 😉

Halloween aus Sicht des Neopaganismus: The real origins of Halloween

Weitere astronomische Hintergründe zu Festtagen: Telling Time

(Bildquelle: Wikipedia)

6. November: Bundesweite Demo „Freiheit statt Angst“

Aufruf zu bundesweiten dezentralen Kundgebungen am 06. November

Nach dem mit 15.000 Teilnehmern großen Erfolg der letzten Demonstration „Freiheit statt Angst“ am 22.09.07 in Berlin wollen, nein, müssen wir wieder tätig werden.

Wie wir „aus gut unterrichteten Kreisen“ erfahren haben, wird der Deutsche Bundestag voraussichtlich am 8./9. November über die Verschärfung der TK-Überwachung und die Vorratsdatenspeicherung abstimmen.

Um noch in letzter Minute den Druck zu erhöhen und den Entscheidungsprozess zu beeinflussen, haben wir beschlossen, am 6. November zwischen 17:00 und 19:00 (Kernzeit) zu bundesweiten, dezentralen Protestkundgebungen aufzurufen.

Dezentrale Kundgebungen

Wir rufen dazu auf, bundesweit Kundgebungen vor den Rathäusern und/oder Landesregierungen abzuhalten und mit Reden, künstlerischen Aktionen und einer abschließenden schweigenden Mahnwache an die Regierung zu appellieren, das Vorhaben einer Totalprotokollierung der Telekommunikation in Deutschland aufzugeben. […]

Weitere Infos hier: Freiheit statt Angst

Angesichts solcher Nachrichten hier, ist Protest wichtiger denn je:

Bundesregierung will deutsche Kommunikationsprofile an 52 ausländische Staaten weiter geben

Unter dem Schlagwort Cybercrime-Konvention will die Bundesregierung sensible Daten über unsere Kommunikation, Handystandorte und Internetnutzung an ausländische Staaten wie Azerbaijan, Russland und die USA weiter geben. Bürgerrechtler schlagen Alarm und fordern einen Stopp der geplanten Datenhalden mit weltweitem Lagerverkauf.

Anfang November entscheidet der Deutsche Bundestag über einen Gesetzentwurf, der die Erstellung von Kommunikations-, Bewegungs- und Internetnutzungsprofilen für alle Menschen in Deutschland vorsieht (sog. Vorratsdatenspeicherung). Die Zivilgesellschaft läuft seit Monaten Sturm gegen das verbreitet als verfassungswidrig angesehene Vorhaben. Nun ist ein Beschluss der Bundesregierung vom 28.09.2007 bekannt geworden, wonach Deutschland dem Übereinkommen des Europarats über Computerkriminalität beitreten soll. Dieser Beitritt würde 52 Staaten in Europa und weltweit den Zugriff auf die ab 2008 in Deutschland zu speichernden Vorratsdaten eröffnen nicht nur zur Verfolgung von Computerstraftaten, sondern jeglicher im Ausland mit Strafe bedrohter Handlung.

Der Jurist Patrick Breyer vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung erklärt: Die Ratifizierung dieses Übereinkommens würde Deutschland verpflichten, jeder Anforderung unserer Kommunikationsdaten durch ausländische Ermittlungsbehörden unverzüglich und im größtmöglichen Umfang Folge zu leisten. Ausländische Staaten könnten ohne rechtsstaatliche Sicherungen, also ohne vorherige richterliche Anordnung, ohne Schutz engster Vertrauensbeziehungen, ohne nachträgliche Benachrichtigung der Betroffenen, ohne Beschränkung der Nutzung oder Weitergabe der Daten und ohne Rechtsschutz durch unabhängige Gerichte auf sensibelste Daten über unser Privatleben und unsere sozialen Beziehungen zugreifen. Der Vertrag ist damit fundamental unvereinbar mit dem deutschen Grundgesetz und der Europäischen Menschenrechtskonvention. Der Deutsche Bundestag muss dem Abkommen seine Zustimmung verweigern. […]

Quelle und mehr dazu: Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung

Besonders großer, heller Vollmond und ein ungewöhnlicher Komet

Wem heute und morgen Nacht der Vollmond besonders groß und hell erscheint, erliegt ausnahmsweise mal nicht der Mond-Illusion 😉

Er ist zur Zeit gerade tatsächlich besonders groß:

The Moon’s orbit is an ellipse with one side 30,000 miles closer to Earth than the other. The full Moon of Oct. 25-26 is located on the near side, making it appear as much as 14% bigger and 30% brighter than lesser full Moons we’ve seen earlier in 2007.

Und noch was Besonderes tut sich am Himmel:

STRANGE COMET: Astronomers around the world agree, Comet 17P/Holmes is one of the strangest things ever to explode in the night sky. It’s a comet, yet it looks like a planet with a golden core and a green atmosphere […]

Yesterday, Comet Holmes shocked sky watchers with a spectacular eruption, brightening almost a million-fold from 17th to 2.5th magnitude in a matter of hours. The comet is now visible to the naked eye–even from light polluted cities–high in the northern sky after sunset […]

Also, schaut mal hoch! 😉

Quelle: spaceweather.com – dort findet ihr weitere interessante Infos.

Unter Verdacht

Natürlich hatte ich davon gelesen, z.B. bei Telepolis und natürlich auch hier. Und natürlich war und bin ich entrüstet, wie viele andere, über das, was da vor sich geht in diesem Lande.

Aber, als ich vor einigen Tagen in anderen Blogs auf dieses Blog stieß, bekam all dies noch eine ganz andere Dimension, eine sehr persönliche, sehr unter die Haut gehende, fassungslos machende …

Ich fühle mich an die Berichte von Zeugen einer Zeit erinnert, von der ich dachte, dass sie nie in diesem Lande wieder kehrt … (Sicher, noch hinkt der Vergleich … wie lange noch?)

Wer immer noch glaubt, er sei unverdächtig und ihm könne das alles ja nicht passieren, der frage sich nur einmal, wofür es Vorratsdatenspeicherung gibt, der sehe sich das neue BKA-Gesetz an, die immer weiter getriebene Verschmelzung von Polizei und Geheimdiensten, die ständig ausgebaute Überwachung, Zusammenführung von Datenbanken an und, und, und … all die neuen Gesetze, die aus unserem Staat einen Präventivstaat und dann … ja, was dann machen?

Hatten wir alles schon mal, ja, ist aber wohl für viele schon wieder zu lange her, um die daraus gezogenen Lehren weiter zu beherzigen.

Wie sagte Martin Niemöller in seinem berühmten Zitat?

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

Ob wir es dies Mal schaffen aufzuwachen, bevor sie uns holen?